StuRa Freiberg

Deine Studentenvertretung

18. Januar 2015

KSS – Beschlussfähig in Bautzen

Verfasst von Daniel Irmer

Von Freitag bis Sonntag (16. bis 18. Januar 2015) fand in der Jugendherberge im wunderschönen Bautzen die Jahresauftakttagung der KSS (Konferenz sächsischer IMG_2924Studierendenschaften) im Format eines „KSS-Workshops“ mit Vertreter*innen verschiedener sächsischer Hochschulen statt. Zum Abschluss der Tagung erfolte am Sonntag die erste Sitzung des LSR (Landessprecher*innenrat) im Jahr 2015. Hierbei war die Beschlussfähigkeit des LSRs besonders erfreulich für uns, denn dafür müssen 15 Stimmen vertreten sein (mehr als die Hälfte der Stimmen), dies war in den letzten Monaten leider nicht der Fall.

Während des Workshops wurde die Rolle der KSS im Zusammenspiel mit verschiedenen Akteur*innen der sächsischen Landespolitik sowie Aufgaben, Arbeitsfelder und im kommenden Jahr zu behandelnden Themen innerhalb der Arbeit der KSS, beleuchtet. So steht im Jahr 2015 als IMG_2928IMG_2932IMG_2933IMG_2939Erstes die Bestätigung des Doppelhaushalts durch das Parlament an. Eine erste Lesung und damit die öffentliche Einsicht erfolgt am 5. Februar, obwohl die Entwürfe schon früher online einzusehen sein werden. Diesbezüglich ist ebenso die Erstellung eines Positionspapiers nötig, da die Finanzierung der Hochschulen sowie von z.B. Bauvorhaben der näheren Zukunft im Bereich der Hochschulen, durch den Doppelhaushalt finanziell festgelegt werden.

Außerdem erwartet uns eine Verhandlung des Hochschulentwicklungsplans, welcher die Grundlage der Ziel- und Zuschussvereinbarungen mit den Universitäten bildet und somit die Maßstäbe und Rahmenbedingungen der sächsischen Hochschulpolitik auf Jahre hin festsetzt. Eine kritische Begleitung des Entstehungsprozesses durch die Studierenden kann weisungsgebend für die Umstände an sächsischen Universitäten bis 2025 sein.

Des Weiteren setzten wir uns mit den hochschulpolitisch relevanten Themen des Koalitionsvertrags zwischen SPD und CDU auseinander. Dazu fand auch ein abendliches Gespräch mit Holger Mann, hochschulpolitischem Sprecher der sächsichen SPD, statt. Vertreter*innen der CDU hatten das Treffen leider aus persönlichen Gründen abgesagt.

Auf der beschlussfähigen Sitzung des LSR am Sonntag wurde ein Teil der Arbeitsfähigkeit der KSS wieder hergestellt. So sind die Beauftragung Koordination, sowie die Ausschussvorsitzenden für Hochschulpolitik und Soziales durch den LSR dazu berechtigt worden Pressemitteilungen herauszugeben. Damit bekommt die KSS wieder Stimmen und kann sich zum aktuellen hochschulpolitischen Vorgehen äußern. Des Weiteren wurde für den 28. Februar, den Tag der nächsten geplanten LSR-Sitzungen, eine Klausurtagung einberufen.IMG_2978

So startet der LSR erfolgreich und voller Zuversicht ins Jahr 2015. Wir freuen uns über jede*n interessierte*n Mitarbeiter*in. Meldet euch einfach unter hochschulpolitik@stura.tu-freiberg.de, wenn ihr weitere Informationen benötigt. Auf ein hochschulpolitisch erfolgreiches und befruchtendes Jahr. 😉

IMG_2981