StuRa Freiberg

Deine Studentenvertretung

6. Februar 2015

Newsletter zur StuRa Sitzung am 05.02.2015

Verfasst von Daniel Irmer

Ahoi!

Seit längerer Zeit gab es keinen Newletter mehr. Der Grund dafür war Krankheit und Urlaub seitens des Teams der Öffentlichkeitsarbeit und dem Ausfall der StuRa-Sitzung am 15.01.2015 wegenFormatFactoryIMG_7908 eines Treffens mit dem Rektor und Vertreter*innen der Stadt sowie am 29.01.2015 wegen mangelnder Beschlussfähigkeit.

Natürlich ging die Arbeit des StuRa trotzdem weiter und wir hatten gestern eine vollgepackte Sitzung. Als erstes ging es im Gespräch mit Frau Kandler um Bibliotheksangelegenheiten. So wird der StuRa in Absprache mit der Bibliothek mit abgeschriebenen Nachschlagewerken für die Lerngruppen versorgt. Am Wochenende finden übrigens wieder Lerngruppen im Barbarakeller statt. Samstag und Sonntag ab 10 sind die Kellerräume für euch geöffnet. Ihr könnt euch auf die kommende Prüfungszeit vorbereiten, bis die Köpfe rauchen. Für die kommenden Wochen wünschen wir euch natürlich viel Glück für die Prüfungen. Doch isic_1_hpwas kommt eigentlich nach den Prüfungen? Vielleicht fahrt ihr ins Ausland? Dann könntet ihr eine ISIC (International Student Identity Card) eventuell gut gebrauchen, denn damit bekommt ihr auch im Ausland flächendeckend Rabatte als Studierende. Die Karten könnt ihr euch im StuRa-Büro ausstellen lassen. Aber aufgepasst: In der vorlesungsfreien Zeit ist unser Büro nur von Montag bis Donnerstag besetzt. Wenn ihr eure Klamotten für die große Reise packt, dann fällt euch vielleicht das ein oder andere Teil in die Hände, dass ihr nicht mehr tragen wollt. Bringt dies einfach beim Besorgen der ISICs mit ins StuRa-Büro, denn wir führen eine Kleidersammelaktion für Asylsuchende in Freiberg durch. Diese sollen unter anderem mit den alten Uni T-Shirts ausgestattet werden. Unterstütz die Aktion und zeigt, dass Freiberger Studierende nichts mit Ressentiments gegen Ausländer*innen zu tun haben.

Doch zurück zu Themen der StuRa-Sitzung. Während der sächsische Landtag über den Doppelhaushalt 15/16 verhandelt, in welchem auch endlich die Mittel für eine neue Bibliothek zugesagt werden sollen (PM der KSS), gehen auch in den Gremien langsam die Haushaltsverhandlungen los. Die meisten AGs haben bereits Finanzpläne für das nächste Haushaltsjahr ab April 2015 eingereicht. Jetzt geht es in die Verhandlungsphase, denn das zu verteilende Geld soll natürlich möglichst sinnvoll, gerecht und transparent verteilt werden.

Ein weiteres Thema waren die FSR-Wahlen. Die grell-grünen Wahlzettel hängen bereits in der ganzen Universität aus. Jetzt liegt es an euch, euch zur Wahl zu stellen, die Unterlagen dazu erhaltet ihr im StuRa-Büro. Wer sich für Gremienarbeit interessiert oder schon in ein Gremium wie den Fakultätsrat gewählt wurde, sich aber noch nicht gut mit den Modalitäten solcher Gremien auskennt, der sollte im April zum StuKo (Studienkommission)-Seminar gehen. Dort werden Gremien erklärt und Situationen in diesen nachgestellt. Die Anmeldung erfolgt im StuRa-Büro.

Eine zentrale Veranstaltung, die die Zusammenarbeit der Gremien der Studentenschaft stärken soll ist das Gremienkonvent. In den letzten Semestern erlahmte diese Veranstaltung zunehmend und immer weniger Gremienvertreter*innen zeigten ernstes Interesse. Eine Idee, um dem Gremienkonvent ein neues Gesicht zu geben, ist gemeinsam für ein Wochenende auf eine Klausurtagung zu fahren. Dort können neben Plenarsitzungen auch Workshop-Phasen stattfinden, sowie Vernetzung in der Gestaltung des Abendprogramms aktiv gelebt werden. Wenn die Idee Anklang findet, sind wir auf der Suche nach einer*m Hauptorganisator*in. Interessenten können sich bei uns melden.

Ein weiteres Thema waren selbstverständlich die Studententage, gesplittet in Sport- und Kulturtag am 14. April und 20. Mai. Natürlich finden beide Tage statt. Dies soll auch in diesem Rahmen nochmal betont werden. Die Planungen zum Sporttag laufen auf Hochtouren, so muss zum Beispiel für den Campuslauf beim Ordnungsamt die Erlaubnis eingeholt werden, für dessen Durchführung noch Helfer*innen für die Streckenbetreuung gesucht werden. Auch die anderen Sportveranstaltungen verlangen eine durchdachte Planung, besonders da die Austragungsorte sich auf Campus und Glück Auf-Gelände des Unisportzentrums aufteilen. Der Kulturtag soll dieses Jahr in Kooperation mit dem Studentenwerk durchgeführt werden. Auch hier laufen die Vorbereitungen mit Konzertorganisation und AG/Kultur-Angebot auf Hochtouren.

1911647_933707033320425_209354113495946099_n

Auch wir schreiben natürlich Prüfungen und sind fleißig am Lernen und es stellt sich langsam die Prüfungszeitträgheit ein. Da es in den vorlesungsfreien Zeiten meist nicht so viel zu besprechen gibt, tagen wir nur noch alle zwei Wochen. Deswegen ist die nächste Sitzung erst am 19.2 und findet schon um 18 Uhr statt. Wer bis dahin schon Prüfungen schreibt dem drücken wir nochmal besonders fest die Daumen.

Lernt Matrosen, das Ziel ist in Sicht.

Daniel