StuRa Freiberg

Deine Studentenvertretung

8. November 2016

Newsletter zur StuRa-Sitzung vom 03.11.2016

Verfasst von Elena Knoche

Liebe Leute,

hoffentlich hat der ausbleibende Newsletter nicht zu Entzugserscheinungen in den Bereichen Erheiterung und Spannung geführt. Dass das neue Wintersemester angefangen hat, war nicht nur in der Referat ÖA in den letzten zwei Wochen spürbar. Bis jetzt haben wir einige Themen gesammelt und geschoben, dafür kommt der Newsletter dieser Woche in etwas größerem Umfang.

Alles neu – macht der StuRa?

Der Studentenrat hat seine Ordnungen überarbeitet. Auch wenn wir annehmen müssen, dass sie nicht sehr häufig gelesen werden, gab es doch einige änderungswürdige Punkte und Unbestimmtheiten in den Texten, welche in der Arbeit der letzten Monate spürbar wurden.

Also war die Zeit reif für eine Überarbeitung. So eine Erneuerung ist eine Menge Arbeit, fleißige Menschen haben sich trotzdem daran gewagt und ihre Änderungen eingebracht.

Das Ergebnis ist so gut wie fertig, soll aber durch das Einholen eurer Meinungen ergänzt werden. Im Moment werden die Texte noch formatiert und alle Änderungen in einem Protokoll festgehalten.

Was sich geändert hat, werdet ihr nun fragen. Alle Änderungen einzeln aufzuführen, würde wahrscheinlich den Rahmen dieses Newsletters sprengen, aber über ein paar wichtige Änderungen kann ich hier schreiben.

Ein wichtiger Punkt bei der Änderung der Grundordnung ist, dass Vorstandsbeschlüsse nur noch bis zu einer Antragshöhe von 400€ möglich sind. Begründung ist, dass sich sonst FinanzerIn und VorsitzendeR einfach auf eine Südseeinsel absetzen könnten. Ihr lacht – so etwas Ähnliches ist an der Universität Duisburg-Essen tatsächlich schon passiert.
https://www.derwesten.de/staedte/essen/450-000-euro-verprasst-studenten-der-uni-duisburg-essen-bald-vor-gericht-id12087321.html

Es soll zudem mehrere Stellvertreter für den Finanzer geben können, die diesen in bestimmten Aufgabenbereichen entlasten.

Ein Konto für alle, statt 8 Konten mit Kontoführungsgebühren, das ist eine Änderung die die FSRs und den AKAS betrifft. Über die Konten der FSRs und des AKAS gehen monatlich nur sehr wenige Überweisungen, zu wenige, um monatliche Kontoführungsgebühren wirklich zu rechtfertigen.

Die Änderungen dürfen gelesen, kritisiert und diskutiert werden. Der StuRa lädt dazu herzlich und ausdrücklich ein, denn wer sich nachträglich beschwert, kommt zu spät oder muss die nächste Überarbeitung verantworten.

 

„Studierendenrat“

Der StuRa heißt Studentenrat, nicht Studierendenrat. Aber was, wenn er sich umbenennen würde?

Die Namensänderung wäre eine kleine Änderung, die einigen Diskussionsstoff mit sich bringt. Wenigen ist die Gleichstellung der Geschlechter egal, aber ein richtig kontroverses Thema findet sich erst beim geschlechterbewussten Sprachgebrauch. Da wir gerade dabei sind die Ordnungen umzuschreiben, bot sich das Thema einfach an (und weil diskutieren Spaß macht). Zu diesem Zeitpunkt der Ordnungsänderungen wäre eine Änderung der StuRa-Bezeichnung auf die einfachste Art möglich.

Bedenken bestanden deswegen, weil durch eine Umbenennung eventuell alle Formulare, aber auch Verträge, Bankkonten, Dokumente und vieles Weitere ungültig werden könnte. Dem steht der Vorschlag entgegen, dass der alte Name für eine Übergangszeit weiter Gültigkeit bewahrt und bei der Neuerstellung von Dokumenten der neue Name eingetragen wird.

Möglicherweise hat der geneigte Leser dazu auch eine Meinung und möchte diese in den Studentenrat bringen. Wenn dem so ist, darf gerne eine Mail mit Argumenten, bestenfalls sachlich, an Johannes Röttenbacher gesendet werden. Er sammelt die Argumente und wird sie auf der kommenden StuRa-Sitzung vorbringen.

Sportolympiade der TU Bergakademie 2017

Ein neues und traditionswürdiges Projekt wurde gegründet, die Sportolympiade an der TU Bergakademie Freiberg. Diese neuartige und einzigartige Veranstaltung soll in der Woche des Dies Academicus (13.6.17) vom 12.-15.6.2017 stattfinden. Dabei wird der StuRa in Kooperation mit dem USP die Olympiade auf die Beine stellen.

Aber warum eine Olympiade und lohnt sich das?

Das USP ist fest von der Idee überzeugt, denn die Mitgliederzahlen der universitären Sportkurse steigen stetig an, auf nunmehr bis zu 2500 Einschreiber, mehr als die Hälfte aller Studenten unserer Universität. Sportliche Aktivitäten gewinnen immer mehr an Bedeutung. Neben dem gesundheitlichen Aspekt bietet Sport auch einen zusammenschweißenden, gemeinschaftlichen Geist, welcher zur Olympiade alle sportbegeisterten Menschen zusammenführen soll.

Die Medaillen werden dafür eigens uniintern im Freiberger Gießereiinstitut hergestellt. Ziel ist es, eine sportliche Veranstaltungswoche über Jahre hinweg zu etablieren und ein traditionswürdiges Ereignis zu gründen.

Aber was bietet die neue Sportwoche?

Neben einem ernsthaften Sporttunier der beliebtesten Sportarten wie Fußball, Volleyball, Basketball, Lauf, Badminton sollen auch Angebote für Spaßsportler und sportliche Spiele zur Verfügung gestellt werden. Auch ein gemeinsames Sportlergrillen zwischendurch und eine abschließende Sportlerparty im Tivoli sollen stattfinden.

Das Event wird durch eine Siegerehrung durch den Rektor abgeschlossen.

Soweit das Konzept.

Wie denkt ihr über die neue Veranstaltung?

Wird es eine neue Tradition an unserer Uni?

Volleyball

Die Wahl WS 16/17

Einmalig und einzigartig in diesem Wintersemester werden die Wahlen zu den Fakultätsräten, dem Senat und dem erweiterten Senat erstellt. Bis zum 9.11.16 werden dafür noch Wahlhelfer gesucht, welche sich im StuRa-Büro in die Helferlisten eintragen können. Die Kandidatur für alle drei Gremien läuft noch bis zum 15.11, also bis dahin kann man sich noch zur Wahl aufstellen lassen. Auch dieses Semester habt ihr wieder die Möglichkeit der Briefwahl, diese ist bis 21.11 beantragbar.

Die Wahlen an sich, also der Höhepunkt der ganzen Veranstaltung, finden am 6. bzw. 7. Dezember statt. Dann darf gewählt werden!

Wählen ist wichtig, denn du zeigst damit, dass du Interesse an deiner Umgebung und Gemeinschaft hast. Es ist ein dir gegebenes Recht, welches du als Student der TU Bergakademie mit Stolz wahrnehmen solltest.

Also auf zu den Hochschulwahlen 2016! Hier gibt es weitere Infos: stura.tu-freiberg.de/hochschulwahlen/

HoPo-Infoabend am 15. November

Am 15. November lädt das Referat Hochschulpolitik zu einem Treffen ein, zu dem alle Interessierten herzlich eingeladen sind. Es soll um die aktuellen hochschulpolitischen Themen und Möglichkeiten der Einbringung gehen. Anmeldungen sind bei Sigrid möglich. Es wird eine Woche vorher eine Vorlage geben, evtl. für den Abend noch eine zusätzliche Tischvorlage.

Kompetenzsammlung der KSS

Die Konferenz Sächsischer Studierendenschaften sammelt aktuell Kompetenzen, um die Weiterbildung in der studentischen Selbstverwaltung zu verbessern. Auf der Suche nach kompetenten Menschen wenden wir uns an die geneigte Leserschaft:

  • Du fühlst dich kompetent in einem hochschulpolitischen Bereich und würdest dir zutrauen, ein Seminar zu diesem Thema zu geben?

Wenn du deine Kompetenz für ausbaufähig hältst:

  • Du suchst Fortbildungsmöglichkeiten für deine Arbeit in Gremien?
  • Du brauchst dringend Input zu ganz bestimmten Themen?

Melde dich bei uns im StuRa-Büro an der Bibliothek, montags bis freitags 9-14 Uhr, wir würden gerne mehr von deinen Kompetenzen wissen.

Wir wünschen euch eine heitere Woche.

Eure

Sylvana und Elena

P.S.: Die Fotos der letzten Erstiwoche haben wir hier versteckt. 🙂