StuRa Freiberg

Deine Studentenvertretung

8. Mai 2015

Newsletter zur StuRa Sitzung vom 07.05.2015

Verfasst von admin

Hallihallo!

Mit guter Laune und noch besseren Ideen sind wir gestern Abend nach einer einwöchigen Pause wieder im Barbarakeller zusammengekommen.

Gleich zu Beginn der Sitzung wurde es technisch. Unter anderem ging es um die interne Nutzung der Owncloud, welche bereits mit Begeisterung angenommen und ausprobiert wurde. Erste Dokumente und Fotos der ÖA stehen bereits Allen zur Verfügung, viele weitere werden folgen.

Außerdem wurde von der „Auferstehung“ der Foto AG berichtet. In der nächsten Zeit soll in Kooperation mit dem StuRa ein „Cheap Camera Contest“ ausgetragen werden. Ziel ist es, die Teilnehmer mit einer Einwegkamera und einem messerscharfen Auge auf die Jagd zu schicken. Der Kreativität der Teilnehmer*innen sind keine Grenzen gesetzt. Zu dieser tollen Idee lässt sich sagen: „Das Auge macht das Bild, nicht die Kamera!!“

Unbenannt-1Des Weiteren wurden die Treffen mit den Rektorkandidaten erwähnt, die in der vergangenen Woche stattfanden. Vertreter*innen des Studentenrates und des erweiterten Senats hatten sich mit Prof. Barbknecht und Prof. Drebenstedt zusammengesetzt, um sich gemeinsam über zukünftige Ziele sowie über Erwartungen an die jeweils andere Seite auszutauschen. Der Dialog sei erfolgreich gewesen und wird am Montag mit den erweiterten Senator*innen ausgewertet.

Im Anschluss stellte sich Michael Griesbach vor, um sich vom StuRa in den Beirat des IUZ entsenden zu lassen. In der Vergangenheit hat er sich vor allem durch sein Engagement und seinen Einsatz beim AKAS verdient gemacht. Mit diesem Erfahrungsschatz als Grundlage wird er sich nun in Zukunft für die Belange internationaler Studierender am IUZ einsetzen. Schließlich wurde seine Entsendung einstimmig und mit großem Wohlwollen beschlossen, an Michaels Eignung für diese Aufgabe bestand kein Zweifel.

Anschließend gab es eine ausführliche Zusammenfassung des Sporttags, dem ersten Teil der STUTAS.

Ganz im Zeichen des FairPlay war dieses sportliche Großereignis mit spannenden FormatFactoryP1030706_editedSpielen und kostenloser Verpflegung ein voller Erfolg. Das neue Konzept in diesem Jahr war tragbar und es kam ordentlich Stimmung auf. Dank eines professionellen Sportfotografen sind tolle Fotos und somit Erinnerungen entstanden. Was auf diesen Fotos jedoch auch zu sehen ist: Es waren leider relativ wenige Teilnehmer*innen am Start. Ebenso wünschten sich einige Sportler*innen und Zuschauer*innen das alte Feeling der STUTAS zurück, als Sportteil und Kulturteil noch an drei gemeinsamen Tagen stattfanden. Die Ergebnisse können unter anderem auch auf unserer Homepage eingesehen werden.

Das diesjährige Konzept, die Veranstaltung zu trennen, basiert vor allem auf der schwindenden Anzahl an Organisatoren und Mitstreitern, die sich für solche Veranstaltungen noch erwärmen können. Wenn nur wenige Schultern eine so große Last tragen müssen, dann ist eine Aufteilung die einzige Möglichkeit, den Organisatoren einen Nervenzusammenbruch zu ersparen.

Nun rückt der zweite Teil der STUTAS, die große Kulturveranstaltung am 20.05, mit Bands und Programm in großen Schritten heran. Unter anderem werden den partywütigen Studierenden Funsportarten wie Entenrodeo und Axtwerfen angeboten, ebenso wie ein aufblasbares Volleyballfeld und ein Flunkyballturnier. 11169065_834258363296615_11574364191773031_nAuch der StuRa wird einen Stand haben und euch überraschen, wir legen uns für euch ins Zeug!

Jedoch macht sich so ein großes Fest nicht von allein, es benötigt zahlreiche helfende Hände. Momentan werden noch dringend Ordner*innen und Freiwillige gesucht, die sich für den Austragungstag zur Verfügung stellen. Für diesen Einsatz gibt es kostenlose Verpflegung sowie eine extra Grillparty mit dem Orga-Team, inklusive FREIBIER!! Die Listen zum Eintragen liegen im StuRa-Büro aus.

11156248_1014136228607499_6003731986899466260_nWeiterhin wollen wir auf eine tolle Initiative hinweisen, die am Montag dem 11.05. stattfinden wird. Unter dem Motto „Markt der Vielfalt“ laden wir euch recht herzlich auf den Obermarkt ein, um gemeinsam mit vielen anderen Akteur*innen auf die Möglichkeiten des interkulturellen Zusammenlebens aufmerksam zu machen. Unter anderem wollen wir zeigen, welche einzigartige Bereicherung internationale Studierende für das universitäre Leben an der Bergakademie darstellen. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr mit einem Grußwort unseres Rektors und wird mit guter Musik und bunten Infoständen bis 21 Uhr langsam ausklingen.

Nächste Woche wird es wegen des Feiertags keine Sitzung geben, wir werden uns erst am 21.05 wieder zur konstituierenden Sitzung zusammensetzen. Auch das Büro in der Uni-Bibliothek wird am 15.05. geschlossen bleiben.

Ahoi und Glück Auf!

Linus