Referate

Der StuRa, oder Studentenrat, ist die ehrenamtliche Studentenvertretung der TU Freiberg, repräsentiert also alle Studenten der Universität. Er vereint legislative und exekutive Funktionen, die an vielen deutschen Hochschulen von dem Studienparlament (StuPa) und dem Allgemeinen Studentenausschuss (AStA) übernommen werden, in einem Gremium.

Der StuRa bildet sich aus maximal 3 Studenten jeder Fakultät, die durch die Fachschaftsräte (FSRs) entsendet werden. Er besteht demnach aus höchstens 18 stimmberechtigten Mitgliedern.

Ähnlich wie in AStAs an anderen deutschen Hochschulen bilden die Mitglieder des StuRa verschiedene Referate (siehe Auflistung unten), in denen sie sich um bestimmte Aufgabenfelder kümmern, sowie einen Vorstand, bestehend aus dem/der Vorsitzenden, dem/der Sprecher(in), dem/ der Finanzverantwortlichen und dessen/deren StellvertreterIN.

Der Studentenrat verfügt über die finanziellen Mittel der Studentenschaft und seine Beschlüsse sind verbindlich für diese. Pro Semester erhält der StuRa von jedem Student in der Studentenschaft 7€ zur Erledigung seiner Aufgaben. Damit werden beispielsweise sportliche oder kulturelle Veranstaltungen gefördert, aber auch Arbeitsgemeinschaften und Initiativen unterstützt. Weiterhin erhält jeder Fachschaftsrat sein eigenes Budget, welches von der Zahl der Studenten an der jeweiligen Fakultät abhängt.

Gleichzeitig ist der Studentenrat Ansprechpartner bei Problemen im Studium und unterstützt Studenten beispielsweise in Sachen BAföG oder beantwortet Fragen zum Prüfungsrecht. Zusätzlich kümmert sich das Gremium um alle Belange der Studenten, die nicht auf Fakultätsebene geklärt werden können.

Der Studentenrat ist aus organisatorischen Gründen in sieben Referate unterteilt, deren Koordination der Vorstand übernimmt: