Gremienguide

This post is also available in: deDeutsch enEnglish (Englisch)

[:de]

Studentische Gremien

Studentische Gremien werden von Mitgliedern der verfassten Studierendenschaft gewählt. Die Amtszeit beträgt jeweils 1 Jahr.

Fachschaftsrat (FSR)

Der Fachschaftsrat ist der erste Ansprechpartner für die Studierenden der Fakultät und bildet einen wichtigen Kontakt zu Professoren und Mitarbeitern. Er setzt sich aus 5-9 gewählten Mitgliedern zusammen und ergänzt sich durch freie Mitarbeiter. Er ist verantwortlich für die Einführung der Erstsemesterstudenten und organisiert diverse Feierlichkeiten für die Studentenschaft. Bei den FSR`s lassen sich auch diverse Materialien einholen, wie z.B. Altklausuren. Die Sitzungen werden wöchentlich und öffentlich abgehalten.

Studentenrat (StuRa)

Der Studentenrat bildet die studentische Interessenvertretung für die gesamte Universität, tagt öffentlich wöchentlich und setzt sich aus bis zu 3 Entsandten pro Fakultät zusammen. Hier gibt es ebenfalls freie Mitarbeiter, die den StuRa unterstützen. Innerhalb des Studentenrats gibt es mehrere Referate, die die jeweiligen Aufgabenfelder des Rates abdecken. Hierzu gehören Öffentlichkeitsarbeit (ÖA), Studium und Bildung (StuBi), Hochschulpolititk (HoPo), Studentenwerk und Soziales, Technik, Kultur und Sport sowie der Vorstand, der aus Finanzern, dem Sprecher und dem Vorsitz besteht.

Promovierendenrat (ProRat)

Der Promovierendenrat ist ebenfalls eine Interessenvertretung der Studierendenschaft. Er vertritt die Promovierenden an der Hochschule und soll ergänzend zu Studentenrat und Personalrat sein. Gewählt wird der Rat von einer Promovierendenvollversammlung.

Verwaltung – Zentrale Organe

Die MitgliederInnen des Senats und erweiterten Senats werden von allen Studierenden unserer Hochschule gewählt. Im Gegensatz dazu werden die studentischen VertreterInnen im Fakultätsrat von allen Studierenden der jeweiligen Fakultät gewählt. Schließlich obliegt es dem Fachschaftsrat Studierende in die Studienkomissionen und die Prüfungsausschüsse zu entsenden.

Studienkomission

Die Studienkommission dient der Beratung des Dekans zur Organisation des Lehr- und Studienbetriebs. Dazu gehört es, Vorschläge zur Erstellung oder Änderung von Prüfungs- und Studienordnungen zu machen und Lehrveranstaltungen zu evaluieren. Die Sitzungen finden nach Bedarf statt und werden vom Studiendekan des jeweiligen Studienganges geleitet. In der Studienkommission sind die Sitze paritätisch verteilt, d. h. es gibt ebenso viele Sitze für Studierendenvertreter wie für Hochschullehrer. Die Empfehlungen der Studienkommission sind bindend, sofern keine 2/3-Mehrheit im Fakultätsrat gegen die Empfehlung der Kommission spricht.

Prüfungsausschuss

Der Prüfungsausschuss entscheidet unter Mitwirkung des Studentenbüros über alle Prüfungsangelegenheiten eines Studiengangs. Er wirkt sozusagen als Exekutive der Prüfungsordnung und entscheidet unter anderem über die Zulassung zur Prüfung, die Anrechnung von Studien- und Prüfungsleistungen, die Folgen von Verstößen gegen die Prüfungsvorschriften, etc. Der Ausschuss besteht aus drei Hochschullehrern, einem wissenschaftlichen Mitarbeiter und einem Studierendenvertreter und tagt nach Bedarf. Mehr Informationen zur eurem Prüfungsausschuss und dessen Befugnissen findet ihr in eurer Prüfungs- und Studienordnung.

Fakultätsrat

Dieses Gremium ist zuständig für alle die Fakultät betreffenden Angelegenheiten grundsätzlicher Art. Bei Beschlüssen, welche die Studienorganisation betreffen, muss es entweder eine 2/3-Mehrheit der Mitglieder geben oder eine Mehrheit der stimmberechtigten Studentenvertreter. Neben Erlässen zu den Studiendokumenten bestimmt der Rat über die Sicherung des Lehrangebotes sowie deren Planung, über Evaluationsverfahren, die Durchführung von Studienfachberatungen und er wirkt bei Berufungen mit. Zusätzlich reicht der Fakultätsrat Vorschläge zur Einrichtung, Änderung oder Aufhebung eines Studienganges ein.

Senat

Der Senat beschäftigt sich mit Themen, die über eine Fakultät hinausgehen. Dazu gehören grundsätzliche Entscheidungen zu Lehre und Forschung, Kandidatenvorschläge für die Rektorwahl, die Wahl der Prorektoren, Beschluss über Hochschulordnungen, sowie die Entwicklungsplanung der Hochschule. Dabei gilt es oft Stellung zu diversen Themen zu beziehen. Bei Abstimmungen gelten die gleichen Regeln wie im Fakultätsrat. Der Senat setzt sich aus bis zu 21 SenatorINNen zusammen, drei davon sind Studierende.

Erweiterter Senat

Der erweiterte Senat besteht aus 42 Hochschullehrern, 14 akademischen Mitarbeitern, 14 sonstigen Mitarbeitern und 14 Studierenden. Er ist zuständig für die Wahl und Abwahl des Rektors sowie für die Beschlussfassung über die Grundordnung der Hochschule.

Das Rektorat

Das Rektorat besteht aus Rektor (Vorsitz und Leitung der Universität), Kanzler (Verwaltung und Finanzen) und bis zu 3 Prorektoren. Den einzelnen Ressorts wird sich in Form von Rektoratskomissionen gewidmet, denen jeweils ein Prorektor vorsitzt. Zu den Aufgaben des Rektorates zählen die Qualitätssicherung, die Zusammenarbeit mit anderen Hochschulen, die Einrichtung von Studiengängen oder Fakultäten bzw. deren Aufhebung, die Entscheidung über Ausstattungspläne und die Festlegung von Zielvereinbarungen mit dem Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst.

Hochschulrat

Der Hochschulrat gibt Empfehlungen zur Profilbildung und Verbesserung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit der Hochschule. Er nimmt Stellung zu Berichten und Abschlüssen des Rektorates. Außerdem genehmigt er den Haushalt der Universität. Die mehrheitlich hochschulexternen Mitglieder werden vom Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst berufen.

Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Das Staatsministerium erstellt die landesweite Hochschulplanung im Freistaat. Im Ministerium wird das sächsische Hochschulgesetz erarbeitet und geändert. Außerdem ist das Ministerium zuständig für den Abschluss der Zielvereinbarungen mit den Hochschulen.

Verwaltungsrat des Studentenwerkes Freiberg

Der Verwaltungsrat ist das höchste Gremium des Studentenwerkes. Er besteht aus acht stimmberechtigten Mitgliedern und fünf beratenden Mitgliedern. Studenten sind paritätisch vertreten. Alle in dieses Gremium Berufenen arbeiten ehrenamtlich.

Der Verwaltungsrat beschließt die Strategie des Studentenwerkes und ist unter anderem auch für folgende Aufgaben zuständig:

  • Beschlussfassungen über die Satzungen des Studentenwerkes
  • Erlass der Ordnungen über die Benutzung der vom Studentenwerk betriebenen Einrichtungen
  • Feststellung und Änderung des Wirtschaftsplanes
  • Investitionen.

Eine umfangreiche Liste der Besetzungen der Ämter findet ihr hier.

Derzeitige Entsendungen

Gremium Studentische Mitglieder
Senat
  • Linus Walter
  • Marcus Schade
  • Eva Zent
Beratendes Mitglied des StuRas im Senat: StuRa-Mitglieder sind Senatsmitglieder
Rektoratskommission Forschung Jakob Kraus
Wahlausschuss der Universität
  • Daniel Irmer
  • Jonas Curdes
Beirat Internationales Universitätszentrum Michael Griesbach
Rektoratskommission Diversity, Gleichstellung und Inklusion Manuel Rothenberger
Beirat Rechentechnik Vincent Weinrich
Auswahlkommission Deutschlandstipendium (nur nötig wenn sich ein studentischer Senator bewirbt)
Verwaltungsrat des Studentenwerkes Freiberg
  • Julia Richter
  • Jakob Kraus
LandessprecherInnenrat der Konferenz Sächsischer Studierendenschaften
  • Linus Walter
  • Lea Fränzle
Beirat zur Qualitätssicherung Paulina Knott
Studentischer Beirat des Verbundprojektes Lehrpraxis im Transfer des Hochschuldidaktisches Zentrums Sachsen
  • Elena Holler
  • Felix Hallfarth
Freunde des Theaters
  • Duah Philip
  • Franziska Ueberschär
Sportreferent Leonore Dobrovsky
Vorstand des Vereins der Freunde und Förderer der TU Bergakademie Freiberg Rebecca Diewitz
Rektoratskommission Bildung
  • Nikolaj Marx (Fak. 1)
  • Franziska Habermann (Fak. 2)
  • Birk Härtel (Fak. 3)
  • Wiebke Walther (Fak. 4)
  • Johanna Luise Krüger (Fak. 5)
  • Richard Holzerland (Fak. 6)

[:en]

Student Committees

Student Committees are elected by the members of the constituted student body. Their tenure expires after 1 year.

Student body council of the faculty (FSR)

The student body council of the faculty is the first point of contact for students of the faculty and poses an important contact to professors and members of the staff. It consists of 5 – 9 elected members and complements itself with free members. It is responsible for the introduction of the freshmen and organizes different events for the students. The FSRs also offer different materials, like old exams. Their meetings take place weekly and publicly.

Student body council of the university (StuRa)

The student body council of the university operates as the student representation of interest for the whole university, holds the weekly meeting publicly and consists of up to three elected or seconded members per faculty (plus possibly free members). The members distribute among several departments, which cover the different scopes of duty. These departments are: Public Relations (ÖA), Study and Education (StuBi), Higher Education Policies (HoPo), Student Services and Social Affairs, Equipment, Culture and Sports as well as the executive board, which is represented by the treasurers, the speaker and the president.

Council of the doctoral candidates (ProRat)

The council of the doctoral candidates is also a representation of the interest of the student body. It represents the doctoral candidates of a university and works as a supplement to the student body council and the staff council. It is elected by a plenary assembly of the doctoral candidates.

Administration – key bodies

The members of the senate and extended senate are elected by all students of our university. In contrast to that, the members of the council of the faculty are elected by all students of the respective faculty. After all, the council of the faculty is determined to delegate students to the study commission and the audit committee.

Study commission

The study commission serves as a council for the dean regarding the organization of the educational and study business. This includes proposals of implementing or changing an exam and study regulation and the evaluation of courses. The commission meets as required and is managed by the dean of the particular course. The seats are equally distributed among student representatives and university lecturers. The recommendations of the study commission are binding, as long as there is no vote against the recommendation from the council of the corresponding faculty with a majority of 2/3.

Audit committee

The audit committee decides with contribution of the student office upon all exam related issues of a course of study. It is the executive of the examination regulations and decides inter alia upon the registration for an exam, the crediting of study- and exam accomplishments, the consequences of violations against the exam regulations, etc. The committee consists of three university lecturers, one scientific employee and one student representative. It meets as required. You can find more information about your audit committee and its authority in your exam- and study regulations.

Council of the faculty

This council is responsible for all matters of every kind regarding the faculty. For decisions regarding the organization of a course of study, a majority of two thirds of the members or a majority of the student representatives entitled to vote is necessary. Apart from decrees regarding the study documents the council decides upon the protection of the range of courses as well as their planning, the procedure of evaluation, the implementation of course guidance and it is involved with the appeal proceedings. Additionally, the council of the faculty submits proposals for the implementation, change or termination of a course of study.

Senate

The senate deals with themes, which go beyond a faculty. This includes fundamental decisions about the education and research, candidate proposals for the election of the rector, the election of the prorectors, decisions about the regulations of the university as well as the development planning of the university. It is often necessary to take position and make a statement about different themes of current importance. For the process of decisions, the same rules are applied for the senate as for the councils of the faculties. The senate consists of up to 21 senators, including three students.

Extended senate

The extended senate consists of 42 univeristy lecturers, 14 acamademic employees, 14 other employees and 14 students. It is responsible for the election and deselection of the rector as well as the resolution of the basic regulation of the university. Meetings take place if required.

The rectorship

The rectorship consists of the rector (chair and manager of the university), the chancellor (administrating and finances) and up to three prorectors. The single departments are managed by a rectorship commission with one prorector as the chair. The tasks of the rectorship include quality control, the cooperation with other universities, the implementation of courses of study or faculties or rather their annulment, the decision upon the establishment plan and the determination of the agreement of objectives with “Staatministerium für Wissenschaft und Kunst” (state ministry of science and arts).

University council

The university council makes recommendations about the formation of the university’s profile and the improvement of the performance and competitiveness. It adopts position to reports and decisions of the rectorate. Furthermore, it approves the budget of the university. The majoritarian university external members are appointed by the “Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst” (state ministry of science and arts).

Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (state ministry of science and arts)

The state ministry develops the statewide university planning in Saxony and Saxon Higher Education Autonomy Act (Sächsisches Hochschulfreiheitsgesetz). It is also responsible for the conclusion of the agreement of objectives with the universities.

Administrative council of the Studentenwerk Freiberg

The administrative council is the highest committee of the Studentenwerk. It consists of eight members entitled to vote and five consultant members. Students are represented on equal terms. All members work honorary in the council.

The administrative council decides about the strategy of the Studentenwerk and is inter alia responsible for the following tasks:

  • Resolutions upon the constitution of Studentenwerk

  • Decree of the regulations about the utilisation of the facilities of the Studentenwerk

  • Assessment and change of the economic plan

  • Investments

A list of members of several committees can be found here.

Current delegations

Committees student members
senate
  • Linus Walter
  • Marcus Schade
  • Eva Zent
consultative member of the student council in the senate none, member of student council is also member of the senate with voting power
rectorship commission research Jakob Kraus
electoral committee of the university
  • Daniel Irmer
  • Jonas Curdes
advisory council of the International Centre Michael Griesbach
rectorship commission diversity, equality and inclusion Manuel Rothenberger
advisory council computer science Vincent Weinrich
committee „Deutschlandstipendium“ (only necessary if a student member of the senate applied)
administrative council of the Studentenwerk Freiberg
  • Julia Richter
  • Jakob Kraus
LandessprecherInnenrat der Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (a representation of student intrests in Saxony)
  • Linus Walter
  • Lea Fränzle
advisory council for quality management Paulina Knott
„Studentischer Beirat des Verbundprojektes Lehrpraxis im Transfer des Hochschuldidaktisches Zentrums Sachsen“
  • Elena Holler
  • Felix Hallfarth
friends of theatre
  • Duah Philip
  • Franziska Ueberschär
sports consultant Leonore Dobrovsky
diretorate of the association „Freunde und Förderer der TU Bergakademie Freiberg“ Rebecca Diewitz
rectorship commission education
  • Nikolaj Marx (Fak. 1)
  • Franziska Habermann (Fak. 2)
  • Birk Härtel (Fak. 3)
  • Wiebke Walther (Fak. 4)
  • Johanna Luise Krüger (Fak. 5)
  • Richard Holzerland (Fak. 6)

[:]

Schreibe einen Kommentar